Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

VEHRKEHRSUNFALL AUFRÄUMARBEITEN lautete der Alarmtext am Morgen des 12. März um 07:18 Uhr. Ein Autolenker geriet auf der Saminger Straße (L1154), Höhe Winkel, von der Straße ab, fuhr durch den Garten und kollidierte mit einem parkenden Auto in der Einfahrt eines Einfamilienhauses.
Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Bei den beiden Autos entstand jedoch Totalschaden. Unsere Aufgaben bestanden darin, die ausgelaufen Betriebsmittel zu binden und die Autos für den Abtransport durch ein Abschleppunternehmen vorzubereiten.

 

Frühschoppen 2019

Frühschoppen 2019

Alle Jahre wieder findet am ersten Sonntag im Juni der Feuerwehrfrühschoppen statt.
Auch heuer durften wir uns wieder über viele Gäste freuen. Natürlich gab es auch wieder unsere Maibaumverlosung. Dieses Jahr hat das Los mit der Nummer 674 gewonnen.
Wir freuen uns schon auf euren Besuch beim Nigth of Fire am 31. August.

 

Monatsübung März

Monatsübung März

Ein Landwirt ist in einen Hackschnitzelpunker gestürzt und ist nicht ansprechbar.
Das war die Übungsannahme, welcher sich die Kammeraden stellen mussten. Die große Herausforderung bestand darin, einen Zugangsweg zum Verletzten aufzubauen und diesen dann auch aus dem Hackschnitzelpunker zu retten. Da keine weiteren äußeren Gefahren für den Verletzten drohten, entschied man sich, ihn möglichst schonend mittels Spin-Board und Steckleiter zu retten. Neue Techniken zu lernen, zu wiederholen und auch mit den diversen Geräten zu arbeiten war das Ziel der Übung. Dieses Ziel wurde eindeutig erreicht.

Monatsübung Jänner

Mit dem Thema Geräte und Ausrüstung starteten wir in die heurige Übungssaison.
Da man bei Einsätzen immer schnell die verschiedensten Ausrüstungsgegenstände zur Hand haben muss, wurde das Wissen über die Ausrüstung in den Fahrzeugen wieder aufgefrischt.

Vollversammlung 2019

Traditionell fand am Dreikönigstag die 138. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schardenberg statt.

Die Feuerwehr rückte 2018 zu insgesamt 100 Einsätzen (2 Brand- und 98 Technischen Einsätzen) aus, bei welchen insgesamt 886 Einsatzstunden geleistet wurden. Weitere 13.058 Stunden wurden für Verwaltung, Wartung, Ausbildung, Jugendarbeit, Bewerbsteilnahmen sowie für den Bau unseres neuen FF-Hauses aufgewendet.

Auch 2018 wurden viele Leistungsabzeichen abgelegt, wobei die Feuerwehr besonders stolz ist, dass Kamerad Patrick Braid das FLA Gold erfolgreich absolvierte. Ohrhalling Martin konnte beim Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Gold den Bezirkssieg mit nachhause nehmen.

Allen Beförderten und Ausgezeichneten gratulieren wir auf diesem Weg nochmals herzlich.

 

 

Kindergarten Gemeinsam-Sicher-Feuerwehr

Wie jedes Jahr machen wir im Kindergarten eine Räumungsübung. Im Anschluss
daran durften noch alle Kinder mit dem Hochdruck spritzen und durch den
Schaumteppich marschieren. An den vorangegangen Tagen besuchten 4
Feuerwehrkammeraden den Kindergarten um alle Kindergartenkinder über die
Feuerwehr zu informieren. Anschließend durfte natürlich ein
Feuerwehrhausbesuch und eine Fahrt mit dem Feuerwehrauto nicht fehlen

80er Geburtstagsfeier Moser Franz

Moser Franz lud anlässlich seines 80. Geburtstages die Kameraden unserer
Feuerwehr zu sich nach Hause zu einer Feier ein. Das Kommando und die
Kameraden der FF-Schardenberg wünschen ihm nochmals alles Gute, sowie für
die Zukunft viel Gesundheit und Zufriedenheit, ebenso möchten wir uns bei
ihm und seiner Gattin für die Einladung zu Speis und Trank bedanken.

Funklehrgang

An den vergangenen beiden Wochenenden wurde der Funklehrgang des Bezirkes
Schärding durchgeführt.
Ziel dieser Ausbildung ist es die KameradInnen auf das Funken im
Feuerwehrdienst vorzubereiten. Neben den praktischen Übungen, wird das
Programm durch Kartenkunden und diverse Theorievorträge ergänzt. Wir
gratulieren unserem Kameraden Valentin Weitzhofer zum erfolgreichen
Abschluss des Funklehrganges!

Taktische Ventilation

Die Entrauchung von Gebäuden im Brandeinsatzfall und die Unterstützung der
geleiteten Luft im Atemschutzeinsatz – war Thema der rund 5 Stunden
dauernden Ausbildung. In einem eigens von Mitgliedern des AFKDO Schärding
für diese Ausbildung gebauten „Rauch-Modellhaus“ konnte die Theorie dann in
eine erste Praxis umgesetzt werden, bevor die wirklichen Lüfter zum Einsatz
kamen. Dabei wurden die unterschiedlichen Typen und Bauweisen von Lüftern
vorgestellt.
Immer wurden Vor- aber auch Nachteile der jeweiligen Produktkategorie
besprochen, um bei eventuellen Anschaffungen das richtige Gerät für die
jeweilige Feuerwehr bzw. den Einsatzbereich zu finden.
In einem gläsernen angebauten Stiegenhaus eines Wohnobjekts konnte dann mit
Rauch der praktische Versuch gestartet werden. Auch falsche Praktiken wurden
dabei bewusst angewandt, um die negativen Auswirkungen bildlich vor Augen zu
führen. Bei einer weiteren Station wurde dann die Anwendung von so genannten
Rauchvorhängen praktisch getestet und auf das Thema Fluchthauben
eingegangen. „Es freut mich, dass ich so viele positive Rückmeldungen von
der Ausbildung bekommen habe. Die heute anwesenden Kameraden sollen als
Multiplikatoren gewonnen werden, und das Wissen nun in den Feuerwehren
weiterverbreiten“, so Abschnitts-Feuerwehrkommandant Michael Hutterer, der
mit seinem Team die Ausbildung umgesetzt hat. Von unserer Feuerwehr nahmen 3
Kameraden (Ohrhallinger Martin, Braid Patrick , Mayer Gerhard) an der
Ausbildung teil.

Monatsübung November

Das Thema der Monatsübung im Monat November lautete Betriebsbrandschutz.
Wir besichtigten das Kraftwerk Ingling. Bei einem sehr Interessanten Vortrag und
anschließenden Rundgang wurden uns die Gegebenheiten des Kraftwerkes sowie
alle Gefahrenquellen nähergebracht. Die beiden Brandschutzbeauftragten der
GKW führten uns durch die Räumlichkeiten bis hin zu den Turbinen und
Werkstätten.
Herzlichen Dank für diese sehr interessant gestalte Monatsübung, sowie für
die anschließende Bewirtung. An der Übung nahmen 32 Kammeraden der FF-Schardenberg teil.

Krabbelstubenübung

Aktivitäten mit Kindern durchzuführen ist eine sehr spannende und schöne Angelegenheit, die aber einiges an Gespür, Schlagfertigkeit und den "richtigen Schmäh" verlangt.
Kinder sehen Vieles anders als wir Erwachsene. Sie reagieren meist intuitiver und möchten jeden Tag ihre Welt ein Stückchen mehr entdecken.
Unter dem Projekt "Gemeinsam -Sicher -Feuerwehr" wurde mit den Kleinsten in unserer Gemeinde in der Krabbelstube eine spielerische Übung abgehalten.
Herzlichen Dank an die Pädagoginnen der Krabbelstube für Ihr Engagement.