Unser diesjähriger Feuerwehrausflug führte uns heuer über die Grenze nach Bayern. Nach einer Jausenpause machten wir den ersten Halt in Essing, wo wir die längste Holzbrücke Europas besichtigten. Die ungewöhnliche Hängebrückenkonstruktion überspannt den Main-Donau-Kanal. Anschließend fuhren wir nach Kelheim, wechselten dort das Verkehrsmittel und machten eine Schifffahrt zum Kloster Weltenburg. Nach dem Mittagessen erkundeten wir bei einer interessanten Fahrt mit dem City-Bus die Stadt Regensburg. Einige von uns gingen auf die Regensburger Dult. Im Gasthaus Pitscheneder in Irring wurde ein gemütlicher Abschluss gemacht. Allen 62 Teilnehmern wird dieser Interessante aber auch sehr lustige Ausflug sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

80. Geburtstag

Unser immer noch sehr aktives Mitglied Franz Huber lud die zu seiner Geburtstagsfeier ein. Bei einer sehr lustigen Feier mit vielen anderen Vereinen überreichte ihm eine Abordnung unserer Feuerwehr einen Geschenkskorb zu seinem 80. Geburtstag. Wir wünschen ihm weiterhin alles Gute auf dem weiteren Lebensweg und herzlichen Dank für die Einladung.

Truppführerlehrgang

Vergangenes Wochenende nahmen 5 Kammeraden unserer Feuerwehr am Truppführerlehrgang in Taufkirchen teil. An 2 Tagen lernten und übten insgesamt 53 Feuerwehrleute des Bezirkes auf verschieden Stationen um auf den Ernstfall bestens vorbereitet zu sein. Dieser Lehrgang berechtiget nun, um an Kursen an der OÖ Landesfeuerwehrschule teilzunehmen. Herzlichen Glückwunsch. 

Haupt- und Monatsübung

Wie immer am 2 Sonntag im Oktober fand auch heuer wieder die Hauptübung statt. Übungsannahme war Kleintransporterbrand in einem Unterstellplatz und ein Übergreifen der Flammen auf einen Schlachthof. In diesem Gebäude wurde im Obergeschoß eine Person vermisst und im Lagerraum eine Gasflasche gelagert. Eine besondere Herausforderung für die 3 Züge der FF Schardenberg war die weite Wegstrecke, um die Wasserversorgung zum Tanklöschfahrzeug sicher zu stellen. Die Bergung der verletzten Person und der Propangasflasche durch den Atemschutztrupp konnte schnell abgeschlossen werden. Wichtig bei dieser Übung war auch das Schützen der angrenzenden Gebäude um ein übergreifen der Flammen zu verhindern. Bei der anschließenden Übungsbesprechung im Gasthaus Steinbrunn wurden die einzelnen Abläufe noch einmal durchgesprochen und anschließend die Kameradschaft gepflegt. 

Das Thema der Monatsübung im Oktober lautete: "Schnitttechniken mit der Motorsäge"  In einem Waldstück konnte uns ein Forstfacharbeiter den richtigen Einsatz bei der Aufarbeitung von Schadholz erklären und vorführen. Ebenso wurde das Schneiden an verspannten Bäumen geübt. An diesen interessanten Abend nahmen 32 Feuerwehrmitglieder teil.

Hauptübung (mehr Bilder folgen)

Monatsübung

Feuerwehrausflug 2017

Unser diesjähriger Feuerwehrausflug führte uns heuer über die Grenze nach Bayern. Nach einer Jausenpause machten wir den ersten Halt in Essing, wo wir die längste Holzbrücke Europas besichtigten. Die ungewöhnliche Hängebrückenkonstruktion überspannt den Main-Donau-Kanal. Anschließend fuhren wir nach Kelheim, wechselten dort das Verkehrsmittel und machten eine Schifffahrt zum Kloster Weltenburg. Nach dem Mittagessen erkundeten wir bei einer interessanten Fahrt mit dem City-Bus die Stadt Regensburg. Einige von uns gingen auf die Regensburger Dult. Im Gasthaus Pitscheneder in Irring wurde ein gemütlicher Abschluss gemacht. Allen 62 Teilnehmern wird dieser Interessante aber auch sehr lustige Ausflug sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

Ferienspaß mit der Feuerwehr Schardenberg

Mit einem Schaumteppich hatte sich die Feuerwehr Schardenberg genau das richtige einfallen lassen. Extra für die 64 Kinder, die bei der Ferienaktion der Marktgemeinde mitgemacht haben, hatte sie einen Schaumteppich ausgebreitet, auf dem die Kinder herumtoben durften. Vorher besichtigten die Kinder das Feuerwehrhaus und es wurde, ein Film über die Schardenberger Feuerwehrjugend gezeigt. Nach einer Fahrt mit den Feuerwehrautos durften noch alle mit den verschiedenen Strahlrohren spritzen. Zum Abschluss wurde noch allen das Bedienen eines Feuerlöschers erklärt. Der lustige Tag endete mit einem gemütlichen Knackergrillen am Lagerfeuer und herrlichen Erinnerungen und Eindrücken für die Kinder als auch für die Feuerwehrkammeraden.